» ONE PIECE - HORIZON «
BE A PILLAR OF JUSTICE OR A SERVANT OF EVIL

» You can find everything,
if you know where to seek. «
StartseiteStartseite  Team  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
MODULE EIN/AUSKLAPPEN


Linkverzeichnis
Du findest dich nicht zurecht?
Hier findest du unser Linkverzeichnis wo alles unter einen Punkt gespeichert ist!


» Zum Linkverzeichnis
Briefkasten
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
Discord:

Tretet doch unserer Discordgruppe bei und lernt die Mitglieder des OP-H kennen.


» Weitere Informationen
Neueste Themen
» » Fähigkeiten
Fr Mai 04, 2018 6:36 pm von Admin

» » Schiffe
Fr Mai 04, 2018 6:20 pm von Admin

» » Spam #01
Do Mai 03, 2018 11:50 pm von Lucy

» » Das Spielsystem
So Apr 22, 2018 7:03 pm von Admin

» » Updatebeantragung
So Apr 22, 2018 6:59 pm von Admin

» » Reisesystem
So Apr 22, 2018 3:46 pm von Admin

» » Fähigkeiten, Techniken und Berufe
So Apr 22, 2018 10:05 am von Admin

» [Info] Ballon Terminal
Do Apr 19, 2018 1:43 pm von Admin

» » Aufstiege
Fr Aug 04, 2017 6:51 pm von Admin

Partner
Naruto Fan? Besuch doch unser weiteres Projekt!

Optimierung

&&

Dieses Forum ist für Chrome & Opera optimiert.
Als Bildschirmauflösung wird mind. 16:9 empfohlen.

Teilen | 
 

 » Die Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


avatar
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.02.16

BeitragThema: » Die Welt Fr Mai 12, 2017 6:32 pm


Erklärung zu unserer Welt

Die Welt von One Piece. Eine Welt, die groß und umfangreich ist, keine Frage. Und wenn man jetzt nicht schon seit 1997 den Manga ließt und seit 1999 den Anime verfolgt der irgendwo aufhört, kann man ganz schön aufgeschmissen sein. Vor allem wo man sich in den ganzen Wiki's so schön verlieren kann. Ganz abgesehen davon, dass bei uns einige Dinge unterschiedlich gestaltet wurde. Deswegen findet ihr hier eine Übersicht über eigentlich alles, was ihr so über die Welt wissen solltest.

Ob ihr jetzt eine Übersicht über die einzelnen Rassen von humanoiden Wesen oder auch animalischen Wesen sucht, oder ob ihr nur wissen wollt wie wo ihr euch eigentlich im South Blue befindet, alles ist hier zu finden. Ganz abgesehen davon gibt es hier die wichtigsten Ereignisse und Persönlichkeiten unserer Welt auf einen Schlag aufgetischt. Viele Charaktere sollten von bestimmten Personen schon etwas gehört haben oder von bestimmten Wetterphänomenen gehört haben. Diese können auch selbst später euer Charkonzept anspornen und seinen Traum ausmachen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatar
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.02.16

BeitragThema: Re: » Die Welt Fr Mai 12, 2017 6:34 pm


Reichtum, Macht und Ruhm...
Der Mann, der sich dies alles erkämpft hat, war Gol D. Roger, auch bekannt als der stolze König der Piraten. Als er im Jahre 1500 hingerichtet wurde, waren seine letzten Worte: "Ihr wollt meinen Schatz? Sucht ihn doch! Irgendwo hab ich den größten Schatz der Welt versteckt!"
Mit diesen Worten brach das große Piratenzeitalter an, denn jeder wollte diesen Schatz besitzen, denn es heißt: Wer ihn findet, wird der König der Piraten!
Lange behielten die Marine und die Regierung die Spitze der Macht und spielten diese förmlich aus, wie sie nur konnten. Die Piraten wurden zurückgedrängt, viele davon öffentlich hingerichtet, um neue Verbrecher zu verschrecken, doch in jedem Dunkel ist ein Licht zu finden. Und aus der Asche vergangener Zeiten ersteht etwas völlig Neues auf, um die Welt zu revolutionieren. Aus der Dunkelheit erhoben sich viele Stimmen, die nach Rache schrien, Stimmen, die nach Freiheit verlangten und die Unterdrückung durch die Regierung mitsamt ihrer Kriegsmacht zu beenden.
Als schließlich selbst der Teufel der Meere, Piratenkaiser Akuma von der Regierung gefangen genommen wurde, riss das Band der Geduld und des stillen Ertragens. Die Piraten beschlossen einen Tag lang sämtliche Feindschaften untereinander zu vergessen und sich gegen das aufzulehnen, was sie so in die Enge getrieben hatte. Der Tag der Hinrichtung jenen Kaisers, sollte einer von denen werden, den die Welt nie vergessen sollte. Alle sammelten sich, um den Mann zu befreien, welcher als der Stärkste zu dieser Zeit galt. Seiner Hinrichtung wohnten sämtliche hochrangige Offiziere bei, welche miterleben wollten, wie man den Kaiser hinrichtete, um einen Meilenstein in der Geschichte der Marine zu setzen. Sogar seine eigenen Schwerter sollten es sein, die ihm das Haupt vom Leib trennen, doch bis dahin kam es nie. Niemand rechnete damit, dass er mit seinem Königshaki noch so viel schaden konnte, doch nutze er die wenige Zeit der Überraschung, als der Angriff sämtlicher Piraten auf das Hauptquartier starteten, um sie zu befreien und mit seinen Schwertern, sowie einer Admiralsdame als Geisel zu fliehen.
Es gelang ihm, genauso wie es den Piraten als vereinte Macht gelang das Hauptquartier der Marine nieder zu reißen, doch waren es nicht nur die Piraten, die ein riesiges Loch in die gegnerische Front rissen, denn auch die Revolution war involviert und attackierte zur selben Zeit Enies Lobby. Genau wie der Marine Ford endete sein Dasein in Trümmern.
Das Impel Down sollte das letzte Ziel sein und trotz sämtlicher Vorbereitungen ging auch hier vieles nieder. Gefangene flohen von sämtlichen Leveln, denn niemand war auf einen derartigen Angriff vorbereitet, vor allem nicht in diesem Ausmaß und mit all jenen Menschen, die sich mit seltenen Kräften gegen die Regierung stellten. Natürlich machten Beide Seiten große Verluste, doch auf die Dauer gesehen war es ein Fortschritt für alle Menschen der Piraterie und Revolution. Im Schutt der niedergerannten Mauern ihrer Existenz standen nur noch wenigen Menschen der Marine. Nach diesem Rückschlag müssen nun viele Orte wieder neu aufgebaut werden, während die Piraten sich wieder wie ein Lauffeuer ausbreiten und immer wagemutiger gegenüber den Menschen werden.

Ein Jahr ist seit jenem Ereignis vergangen, 60 nach Gol D. Rogers Tod und auch wenn die Regierung und die Marine ihre Punkte gerade so halten konnte, erleiden sie enorme Rückschläge. Entscheide du, wie es weiter geht. Wird die Marine wieder aus den Trümmern auferstehen, wie einst die Piraten? Oder gehen sie unter wie ein Wrack, dass niemand reparieren kann?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatar
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.02.16

BeitragThema: Re: » Die Welt Fr Mai 12, 2017 6:35 pm


Die 3 großen Ereignisse
In unserer Geschichte gibt es 3 große Ereignisse, welche es den Piraten ermöglichten, sich den Weg zu ebnen, welche die Welt auf den Kopf drehten und die Weltregierung sowie die Marine entmachteten. Alles ausgelöst durch die Gefangennahme des Piratenkaisers Akuma... Welche drei großen Ereignisse das sind, seht ihr hier verzeichnet.


Die Zerstörung von 'Marine Ford'

Zeitpunkt: Ein Jahr vor RP Beginn
Wichtige Teilnehmer: Akuma (ehemaliger Kaiser)
Inhalt: Keiner hätte damit gerechnet, dass die Hinrichtung eines einzigen Mannes so viel hätte auslösen können. Die damaligen Admiräle hatten sich versammelt, um im Marine Ford den Piratenkaiser Akuma hinrichten zu lassen, als Vollzugswerkzeug sein eigenes Schwert. Man hatte der Piraterie damit einen entscheidenden und hoffentlich vernichtenden Schlag geben wollen. Soweit kam es jedoch nie. Das Königshaki des Mannes, um dessen Kopf es ging, richtete unglaublichen Schaden an, ließ die Hinrichtung unterbrechen und während der Mann mit einer Admiralsdame als Geisel floh, griffen hunderte wenn gar nicht mehr Piraten gemeinsam – den gegenseitigen Hass und die Konkurrenz niedergelegt – das Hauptquartier der Marine an. Mit vereinten Mächten, was sich die Marine nie hätte vorstellen können, würde die Insel überrannt und in Trümmer zerlegt. Dies war der Start der nächsten 2 Angriffe …


Der Untergang von 'Enies Lobby'

Zeitpunkt: Ein Jahr vor RP Beginn
Wichtige Teilnehmer:
Inhalt: Nicht nur die gesamte Piraterie war in die Ereignisse verwickelt, sondern auch und vor allem die Revolution hatte ihre Finger im Spiel. Die Situation ausnutzend, um militärischen und politische Vorteile daraus zu ziehen, wurde zeitgleich zum Marine Ford auch Enies Lobby als Konzentration der Gerechtigkeit zusammen mit dem 'Tor der Gerechtigkeit' angegriffen. Als von der Weltregierung als militärischen Stützpunkt auserkoren, musste die Regierung mit dem Untergang Enies Lobby große Verluste einstecken. Damit hatte man nicht gerechnet, schien schließlich alle Aufmerksamkeit zu der Zeit Marien Ford zu gelten und so wurde die Insel überrannt …


Die Befreiung im 'Impel Down'

Zeitpunkt: Ein Jahr vor RP Beginn
Wichtige Teilnehmer:
Inhalt: Mit den beiden großen Zerstörungen der letzten Zeit, konnte die Weltregierung nur darauf warten, dass auch noch Impel Down folgen würde, als der dritte Teil. Die Vorbereitungen auf einen Angriff liefen auch Hochtouren und auch wenn alle mit dem Angriff gerechnet hatten, lief es für Impel Down nicht gut. Es war das letzte der drei Ziele und brachte gleichzeitig die größten Verluste auf beiden Seiten. Dennoch wurde das Unterwassergefängnis durch die Menge und die Fähigkeiten überrannt und viele Verbrecher dabei freigelassen. Mit vereinten Kräften schafften es Piraten und Revolution der Weltregierung abgesehen von Mary Joa ihre Schwerpunkte zu zerstören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatar
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.02.16

BeitragThema: Re: » Die Welt Fr Mai 12, 2017 6:36 pm


Wichtige Persönlichkeiten

In unserer Welt existieren abgesehen von Gol D. Roger und aufgrund von ihm wichtige Persönlichkeiten wie Tom der Schiffszimmermann und Vegapunk. Alle anderen Originalcharaktere existieren nicht. Umso wichtiger ist es natürlich, dass man über die wichtigsten Charaktere UNSERER Welt Bescheid weiß. Die amtierenden Spezialränge werden aktiv in unsere Geschichte integriert, zumindest wenn es sich um Admiräle und Kaiser handelt. Und damit ihr eine Übersicht über alle wichtigen Persönlichkeiten, welche die meisten kennen sollten, habt, könnt ihr diese hier sehr gut nachlesen und euch ein Bild über sie schaffen, schließlich kennen Presse und auch Geschichten etliche Dinge über diese, auch wenn diese Informationsquellen vielleicht nicht die Neutralsten sind.


Akuma (Kaiser)
Er war ein Samurai aus Wa no Kuni, der seine ganze Familie bei einem Angriff verlor. Er schwor sich Rache und zog auf die Meere hinaus, machte sich einen großen Namen als Schwertkämpfer. Eines Tages traf ein Mann auf diesen und bot diesem an mit ihm zusammen zu arbeiten. Nach einem Kampf der mehrere Tage währte, beschloss Akuma diesem Bündnis nachzugehen und zusammen gründeten sie eine Bande, die gefürchteter nicht war. Kashitaro (so hieß er eigentlich) beging zahlreiche Verbrechen mit dem Willen die Welt zu verändern und jene zu richten, deren Seele verdorben sei, nicht umsonst nannte man ihn nach Ewigkeiten einfach nur Akuma, den Teufel der Meere. Eines Tages fasste ihn Hikari D. Oyoko, eine Vize-Admiralin in der Marine und brachte diesen hinter Gittern. Er sollte öffentlich hingerichtet werden, doch seine Hinrichtung scheiterte, da man den Mann zwar gefangen aber nicht gebrochen hatte. Im Affekt der Überraschung durch den Angriff auf Marine Ford, dessen Auslöser eigentlich nur seine Befreiung sein sollte. Er entkam und nahm dabei einen Admiral als Geisel gefangen, den er letztlich auch tötete, ehe er Marine Ford verließ.

Original Konzept by Cross Marian


Hikari Oyoko (Admiralin)
Hikari ist eine sehr junge aber zielstrebige Frau, die bei der eigentlichen Hinrichtung des Kaisers mit seinen Schwertern vertraut war. Als dieser sich losmachte, kam er ihr recht nahe und entwand ihr diese. Hikari, die als Amazone sämtlichen Kontakt zu Männern meidet, ist seit jeher leicht verwirrt und denkt nur daran sich eines Tages ihm gegenüber zu stehen und herauszufordern. Ihr Ziel ist es, ihn zu übertreffen. Nach seiner Flucht versuchte sie ihn noch zu erwischen, ergatterte aber nicht mehr als eine Haarsträhne von ihm, die sie fortan als Zeichen ihrer Herausforderung an ihn zwischen ihren Haaren eingeflochten hat. Da sie einer Kaiserin bezwang, versetzte man sie in den Admiralstand.

Original Konzept by ƒaʈalɨʈɣ



Kurokami "Schwarze Schildkröte" (Großadmiral)
Kurokami ist der amtierende Großadmiral. Er besitzt eine kleine Schildkröte, die Grund zur Namensgebung "Schwarze Schildkröte" beiträgt. Er hat von einer starken Teufelsfrucht vom Typ Paramecia gegessen, welche die Barun Barun no Mi [Ballonfrucht] ist und ihm die Möglichkeit gibt Dinge zu vergrößern und zu verkleinern und effektiv für seinen Kampf zu nutzen. Momentan wacht er über die Marine in einem provisorischen Quartier, allerdings ist sein Standort momentan unbekannt um der geschwächten Marine Sicherheit zu bieten und sie wieder neu aufzubauen. Sein Amt hat er aufgrund des Falls vom Marine Ford eingenommen, da der vorhergehende Großadmiral deswegen zurückgetreten ist.

Original Konzept by Nelkenmeister


Kaana Quanda (Samurai der Meere)

Kaana ist ein Samurai der Meere, der auch effektiv mit der Regierung zusammen arbeitet. Seine Fähigkeiten bauen sich auf die Kotaika Kotaika no Mi [Dicht Dicht Frucht] auf, die er gegessen hat, eine Teufelsfrucht die es ihm ermöglicht die Dichte von Objekten zu bestimmen. Er ist sehr stark für einen Samurai, kann daher auch Kaiser gegenüber treten. Er selbst kämpfte mit nahe Impel Down, wo er seinen größten Widersacher einfangen konnte und somit seine Flucht verhinderte. Seine jetzige Position ist momentan unbekannt, allerdings weiß man, dass er sehr erfolgreich bei seinen Jagden auf Piraten und Revolutionären ist.

Original Konzept by Nelkenmeister
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatar
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.02.16

BeitragThema: Re: » Die Welt Fr Mai 12, 2017 7:28 pm


Die Geographie
Die Blues
Die Red Line sowie aber auch die Grand Line teilen die Welt in gleich große Viertel, die sogenannten Blues. Es gibt einen für jede Himmelsrichtung, sprich den East-, South-, West- und Northblue. Der Eastblue und der Southblue befinden sich neben dem ersten Teil der Grandline, während Northblue und Westblue den zweiten Teil umgeben.
Die vier Meere haben bis auf den Rivers Mountain keine bekannte Verbindung zueinander und auch besteht keine direkte Verbindung zwischen den Blues und der Grand Line, da zwischen diesen beiden der Calm Belt liegt. Das Wetter in den Blues ist den normalen Jahreszeiten entsprechend.


Calm Belt

Calm Belt nennt man jene Meeresregion, die zu beiden Seiten der Grand Line um die Welt verläuft. Da dieser ein eigenes Klima hat und sich gänzlich von anderen Meeren unterscheidet, wird er als eigenes Meer angesehen. Dennoch scheint er einige Eigenschaften der Grand Line zu haben. So haben manche Inseln ein eigenes Klima, wie es auch auf der Grand Line bekannt ist.
Auf dem Calm Belt herrscht immer Flaute, kein Wind kann die Segel stärken und Schiffe vorantreiben. Außerdem ist er von vielen Seekönigen bevölkert, die aus jedem Schiff, welches ihnen über die Schuppen schabt, Kleinholz machen. Dies ist auch der Grund, warum man die Grand Line nicht von den Blues aus erreichen kann, indem man quasi ab durch die Mitte startet. Durch die Flaute bleibt man zwangsläufig in der Mitte des Meeres stecken, denn auch wenn man rudern könnte was das Zeug hält, wäre man leichte Beute für einen oder mehrere Seekönige.
Nur die Marine allein hat eine Technik entwickelt, um gefahrenlos über den Calm Belt zu Segeln, ungesehen von den Seekönigen. Ihre Schiffe sind mit Seestein überzogen, wodurch die Tiere nicht mehr erkennen können, dass dort welche sind, da Seestein das Meer imitiert. Die einzigen, die dort mithalten können, sind die Amazonen der Kuja, die ihre Schiffe von äußerst giftigen Seeschlangen ziehen lassen. Seekönige wagen es nicht diese anzugreifen. Außerdem scheinen sie sich durch zahlenmäßige Überlegenheit einschüchtern zu lassen.


Grand Line

Das gefährlichste Meer ist die Grand Line in der Welt, vor allem da sie das Ziel aller Piraten ist, die es auf das One Piece abgesehen haben, denn dieses soll sich auf der letzten Insel – Unicon – befinden.
Die Grand Line unterscheidet sich in beinahe allen Belangen von den Blues. Aufgrund der starken Erzvorkommen der Inseln ist das Navigieren mit einem normalen Kompass nicht möglich, was für jene die keine Erfahrung haben und dennoch auf die Grand Line segeln sehr tödlich enden kann. Durch das hohe Eisenerz haben sich sieben verschiedene Magnetströme gebildet, die man bereisen kann. Am Anfang der Grand Line sucht man sich einen aus und bereist diesen dann. Alle Magnetströme laufen am Ende der Grand Line – Unicon – zusammen.
Die zweite Hälfte der Grand Line, also der Teil der kommt, wenn man die Red Line überwinden kann, nennt sich die Neue Welt und dort herrschen noch schlimmere Verhältnisse als auf der ersten Hälfte. Piraten, die die Neue Welt bereits bereist haben, bezeichnen daher die erste Hälfte als Paradies.


Red Line

Die Red Line ist der einzige Kontinent, den es auf der Welt gibt. Er umschließt die Welt wie ein Gürtel und verläuft genau senkrecht zur Grand Line. Wie es auf der Red Line aussieht und ob sie bevölkert ist, ist nicht genau bekannt, da sie sehr hohe und steile Klippen besitzt. Der einzig bekannte Ort oberhalb des Meeresspiegels ist Mary Joa.
Die Red Line und die Grand Line kreuzen sich genau zweimal. An der ersten "Kreuzung" befindet sich der viel genutzte Eingang zur Grand Line, der Rivers Mountain, der die Meere miteinander verbindet.
An der zweiten "Kreuzung" stehen die Piraten vor einem Problem, da sie nicht einfach durch die Red Line hindurch segeln können. Es gibt zwei Möglichkeiten, um die Red Line hinter sich zu lassen und die neue Welt zu betreten: Man reist über die Red Line an Mary Joa vorbei, was aber auch bedeutet, dass man sein Schiff zurücklassen muss, was für jedermann nicht sonderlich vorteilhaft ist. Die andere Möglichkeit ist, unter der Red Line hindurch mit einem gecoateten Schiff. Denn in 10.000 Meter Tiefe befindet sich genau unter der Red Line ein Durchgang, in dem die Fischmenscheninsel liegt.


Der Himmel

Der Himmel ist ebenso bevölkert wie die Erde selbst. Das Wissen um diese Tatsache ist bei den Menschen allerdings weniger bekannt. Sogenannte Himmelsinseln, die aus Wolken bestehen, bilden hierbei Lebensraum für Menschen und verschiedene Tierarten. Die Bestandteile und damit die Konsistenz der Wolken entscheiden darüber, ob es sich um See- oder Inselwolken handelt. Das Meer im Himmel nennt sich das weiße bzw. schneeweiße Meer, während das Meer auf der Erdoberfläche auch Blaumeer genannt wird.
Die Wege in den Himmel sind extrem gefährlich und weitestgehend unbekannt. Die einzig bisher erwähnte Möglichkeit in diesen zu gelangen sind der Knock-Up-Stream, ein senkrecht in den Himmel schießender Wasserstrahl.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatar
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.02.16

BeitragThema: Re: » Die Welt Fr Mai 12, 2017 8:02 pm


Naturphänomene

Inselgebundene Naturühänomene

Aqua Laguna - Water 7

Die Aqua Laguna ist ein riesiger Tsunami, welcher einmal im Jahr die Insel Water Seven heimsucht. Starker Südwind und tobende Wellen sagen bereits einen Tag vor der tatsächlichen Riesenwelle die bevorstehende Naturgewalt voraus, sodass sich die Bewohner darauf einstellen können. Jedes Jahr um diese Zeit wird daher über Lautsprecher für die gesamte Insel eine Warnung verkündet. So wird zu dato jegliche Arbeit eingestellt, damit die Vorbereitung für die Katastrophen organisiert laufen können. Die Gebäude der unteren Ebene der Stadt werden weitestgehend verriegelt und abgedichtet, der Seezugverkehr eingestellt und schlussendlich alle Menschen aus die oben liegenden und sicheren Ebenen der Stadt evakuiert.
Nach und nach kündigt der sinkende Wasserspiegel dann das Eintreffen der extrem hohen Welle an. Einmal angekommen reißt sie so ziemlich alles mit sich, was in ihrem Weg steht und überflutet jedes Jahr höhere Ebenen der Stadt. Damit entstehen immer mehr Schäden auf der Insel. Deswegen werden nicht nur die Reparaturen schwieriger, auch sind die Einwohner jedes Jahr mehr in Gefahr. Um diese Gefahr zu minimieren, soll Aqua Seven als ein Schiff umgebaut werden, damit sie komplett auf der Wasseroberfläche schwimmt.

Blitzregen – Raijin

Zwar ist über diese Insel noch nichts bekannt, aber viele kamen in der neuen Welt an diese Insel und fragten sich, wie man unbeschadet anlegen könnte, wenn es dauernd Blitze regnet.

Das Gravitationsmonster – Neue Welt

Auch hier gibt es nicht viele Informationen, nicht einmal, dass es eine Insel ist. Es ist von gewaltiger Größe und scheint eine starke Gravitation zu besitzen. Unterhalb ragen Noppen ähnelnde Hügel heraus. Schiffe, die darunter entlang fahren werden davon angesaugt.

Knock-Up-Stram – Jaya

Der Knock-Up-Stream ist ein umgekehrter Wasserfall von gigantischer Größe, der senkrecht zum Himmel schießt und wie ein Wasserstrahl aussieht. Dieses Phänomen ist einzig südlich der Insel Jaya zu erreichen und findet rund fünfmal im Monat an verschiedenen Stellen statt. Über den Grund dessen Entstehung gibt es bisher nur Vermutungen, aber der bekannteste wurde bereits erklärt. Der Meeresgrund südlich Jayas ist reich an riesigen Hohlräumen. Dringt Wasser in diese ein entsteht ein gewaltiger Strudel an der Meeresoberfläche. Durch die extreme Hitze, die die Hohlräume durchzieht, erwärmt sich das Wasser blitzschnell. Der Wasserdruck innerhalb des Hohlraums steigert sich enorm und um den Druck auszugleichen, schießt das Wasser mit enormer Kraft nach oben. Der senkrechte Strahl kann bis zu sieben Kilometer in den Himmel reichen und dauert eine Minute lang.
Vor knapp 400 Jahren riss ein solcher Knock-Up-Stream die Hälfte Jayas samt Bewohnern in den Himmel, wo sie bekannt als Skypia bis heute liegt. Viele Abenteurer versuchten auf gleichem Weg zu dieser umstrittenen Himmelsinsel zu gelangen. Da jedoch einige glückliche Umstände zusammentreffen müssen, um dies zu schaffen, ließen die meisten dabei ihr Leben. Nur den Wenigsten gelingt es, zur richtigen Zeit im richtig ausgerüsteten Schiff am richtigen Ort zu sein.

Kochend heiße See – Totland

Die kochend heiße See ist in der neuen Welt zu finden. Hier ist es so heiß, dass sogar das Meer unaufhörlich kocht und dampft. Die einzigen bekannten Tiere, die hier leben, sind gepanzerte Steinfische, die so giftig sind, dass sie einen bei Verzehr sofort töten können.

Loch im Meer – Enies Lobby

Ein Teil der Insel Enies Lobby befindet sich über einem gewaltigen Loch mitten im Meer. Einzig eine schmale Landbrücke zur restlichen Insel ermöglicht es diesem Abschnitt von Enies Lobby, über dem riesigen Krater zu schweben. Ununterbrochen fließt Meerwasser wasserfallähnlich in das Loch. Bisher ist weder über die Entstehung noch über die Ausmaße dieses Phänomens etwas bekannt.
Da das einströmende Wasser jedoch keinesfalls zur Füllung des Loches beiträgt, wird vermutet, dass dieses an anderer Stelle austritt.
Des Weiteren existiert ein weiteres solches Phänomen, nur mit dem Unterschied, dass sich die Insel im Loch befindet. Somit hat es einen Boden, jedoch kann man keine Stelle erkennen, in der das Wasser austritt.

Mizuame – Totland

Die Gewässer in der neuen Welt beim Totland zwischen Nuts und Biscuits bestehen aus Mizuame. In diesem Gebiet besteht das Meer aus dickflüssigem Sirup, durch den Schiffe segeln müssen, wenn sie nach Whole Cake Island wollen. Dies ist allerdings nur am Tag möglich, wenn die Sonne den Sirup so stark aufheizt, dass er flüssig wird und fließen kann. Nachts wird es so kalt, dass der Sirup gefriert und die Schiffe festsetzt, sollten sie die See um diese Zeit passieren. In dieser Gegend gibt es zudem gefräßige Ameisen, die ganze Schiffe verspeisen können. Auf Whole Cake Island gibt es aber auch Regen, der aus Mizuame besteht.

Regenbogennebel – Ruruka Island

Der Regenbogennebel erschien bisher zweimal vor der Insel Ruruka Island. Da jedes Schiff, welches einmal in den Nebel eindringt, nicht wieder zurückfindet, wird dieser Ort auch das Grab der Galeeren genannt. Im Inneren dieses Nebels steht die Zeit still, weder Menschen noch Schiffe altern.

Zuckerwatte-Schnee – Totland

In den Gewässern von Whole Cake Island gibt es Zuckerwatte-Schnee. Dies sind kleine essbare Flocken aus Zuckerwatte, die wie normaler Schnee vom Himmel fallen. Viele verwechselten ihn zunächst mit gewöhnlichem Schnee.


Sonstige Naturphänomene

Hagelstürme
Hagelstürme können auf der Grandline ungeahnte Ausmaße annehmen. So geriet die ein oder andere Bande während ihrer Reise durch die Neue Welt in Richtung Zou in einen solchen. Dabei mussten sie feststellen, dass die Hagelkörner die Größe eines menschlichen Kopfes hatten, was bei Schiffen mittlerer Größe zu schweren Beschädigungen führen kann.

Hot Spot
Als Hot Spots werden Orte auf hoher See mit einem aktiven Vulkan auf dem Meeresgrund bezeichnet. Über Wasser ist dabei einzig grünlicher schwefelhaltiger Dampf zu erkennen. Dieser entsteht durch die extreme Hitze, welche unter Wasser auf kaltes Meerwasser trifft. Dadurch, dass die heiße Lava sich schlagartig bei Kontakt mit Wasser abkühlt, entsteht so nach und nach eine Insel, welche die Oberfläche ungefähr 10.000 Jahre nach der ersten Aktivität des Vulkans erreicht.

Kreisregenbogen
Wie auch in der realen Welt gibt es in der Welt von One Piece Regenbögen. Zwar alle rund, sind diese von der Erde aus jedoch nur zum Teil, als Bögen, erkennbar. Ein äußerst seltener Anblick sind Kreisregenbögen, da diese nur unter besonders ungewöhnlichen Umständen zu sehen sind.

Mysteriöses Dreieck
Das mysteriöse Dreieck ist ein sehr nebliger Teil der Grandline zwischen Water 7 und der Fischmenscheninsel. Seinen Namen verdankt das Dreieck einem ehemaligen Samurai, welcher sich hier insgeheim samt Schiff und Besatzung niedergelassen hatte. Zehn Jahre lang fing er so Schiffe von Piratenbanden, Abenteurern und Marineeinheiten ab. Auf diese Weise verschwanden jährlich über 100 Schiffe samt Mannschaft im Mysteriösen Dreieck. Während die Schiffe seelenlos im Meer herumtrieben, blieben die Seeleute spurlos verschwunden. Dies führte dazu, dass in der Welt allerhand Spukgeschichten über das Mysteriöse Dreieck kursieren.

Schlangenströmung
Tatsächlich ist über die Schlangenströmungen nicht sehr viel bekannt. Angeblich sollen sie schwer zu befahren sein, aber wirklich bezeugen kann das niemand.

Seeaffen-Tsunami
Wie der Name schon sagt, ist ein Seeaffen-Tsunami ein durch Seeaffen verursachter Tsunami. Dabei tun sich einige dieser Meeresbewohner zusammen, um trotz Windstille und bestem Wetter eine gigantische Welle zu erzeugen, deren einziger Sinn es ist, zu ihrer Unterhaltung Schiffe zu versenken.

Silent Supercell
Die Silent Supercell ist ein Naturphänomen in der Neuen Welt. Dabei handelt es sich um eine gigantische Gewitterwolke, die einen starken Wind verursacht.

Weiße Strömung
Auf dieses Phänomen trifft man bei der Abreise von der Fischmenscheninsel. Es handelt sich dabei um einen gigantischen weißen Strudel, der ohne Vorwarnung auf dem Meeresboden auftaucht. Laut einigen Augenzeugen sieht er aus wie ein lebendiger weißer Drache. Man betont zudem, dass die Schiffe, die in diese Strömung geraten, in der Regel erst Tage später in weit entfernten Gewässern und ohne ihre Besatzung wieder auftauchen.

Zyklon
Zyklone sind gewaltige Wirbelstürme auf offener See. Laut Aussagen entstehen diese auf der Grand Line vollkommen spontan und sind daher unvorhersehbar. Trotz allem schaffen es manche, dank ihres scharfen Spürsinnes, früh genug zu erkennen, was auf sie zukommt, sodass man den Kurs wechseln und so der Katastrophe entkommen kann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatar
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.02.16

BeitragThema: Re: » Die Welt Fr Mai 12, 2017 8:06 pm


Humanoide Spezien



Informationen zu den spielbaren Rassen finden sich hier

Menschen

Die Menschen stellen die größte Bevölkerungsgruppe der Welt von One Piece dar, gleichzeitig jedoch auch die normalste von allen. Mit ihrem biologisch immer gleichen Körperbau sind sie in ihrer Ausprägung komplett verschiedene. Von Größe über Haar- und Augenfarbe, genauso wie die Statur. Die durchschnittliche Größe eines Menschen liegt im Bereich von 1,50 und 2,00 m, womit der Durchschnittsmensch 1,75 m groß wäre und dennoch gibt es sowohl kleinere, als auch wesentlich größere Menschen. Unser Grenze liegt dabei bei 3,50 m. Die Menschen stellen eine der vielfältigsten Rassen dar und bilden zudem die Grundlage der meisten anderen. So sind Zwerge kleinere Versionen von normalen Menschen und das Meeresvolk besteht aus dem Körperbau eines halben Menschen und eines halben Meeresbewohners. Die Menschen finden sich dem entsprechend eigentlich überall wieder.



Langarm-Menschen

Langarm-Menschen (jap. 手長族, Tenagazoku) sind genetisch auf die Menschen zurückzuführen. Sie unterscheiden sich auch nur minimal und weichen dahingehend nur minimal von der Norm ab, weswegen ihnen dennoch eine eigenen Spezies zuteil wurde. Jeder Arm besitzt bei ihnen ein Gelenk mehr, was die Arme um einiges länger macht und die Rasse so von den normalen Menschen absetzt. Sonderlich mehr ist über die Langarm-Menschen nicht bekannt. Der Startverkaufspreis bei der Human Auction eines Langarm-Menschen befindet sich bei 700.000.
Ihre Heimat ist die Insel Kezan, welche im Königreich Tena Gena auf der Grandline liegt. Weitere Langarm-Menschen leben auf Namakura. Dort terrorisieren sie die dort lebenden Menschen.
! Nicht bespielbar !



Langbein-Menschen

Langbein-Menschen (jap. 足長族, Ashinagazoku) sind eine nur minimal von der Norm abweichende Menschenart. Und sind dabei mit den Langarm-Menschen gleichzusetzen in ihrem Vorkommen und ihrer Anzahl. Sie gehören zu einer der größten Minderheit auf der Welt. Der einzige Unterschied zu normalen Menschen ist, dass sie übernatürlich lange Beine haben. Diese besitzen entgegengesetzt zu den Langarm-Menschen kein zusätzliches Gelenk. Wodurch sich die Langbein-Menschen dann grundlegend von den Langarm-Menschen absetzen. Sie besitzen keine festgelegte oder bekannte Heimat und finden sich zumeist nur vereinzeln auf der Welt. Der Name dieser Spezies stand auf einer Preisliste der Human Auction. Und liegt wie der der meisten Spezies bei einem Startverkaufspreis bei 700.000.
! Nicht bespielbar !



Schlangenhals-Menschen

Schlangenhals-Menschen (jap. 蛇首族, Hebikubi-zoku) sind eine nur minimal von der Norm abweichende Menschenrasse. Und ist damit eigentlich direkt auf gleicher Ebene wie die Langarm- und die Langbein-Menschen, welche ebenfalls nur geringfügig von der Norm abweichen. Der einzige Unterschied zu normalen Menschen ist vermutlich, dass sie einen weitaus längeren Hals besitzen, welcher natürlich direkt auffällt und sie damit absetzt. Der Startverkaufspreis bei der Human Auction eines Schlangenhals-Menschen befindet sich bei 700.000.
Weiteres ist über diese Spezies nicht bekannt, sie haben auch keine zugeordnete oder bekannte Heimatinsel.
! Nicht bespielbar !



Himmelsmenschen

Die Himmelsmenschen zeichnen sich alle durch kleine Flügel auf ihrem Rücken aus, welche jedoch komplett flugunfähig sind. Weitere besonders herauszunehmende Unterschiede zu normalen Menschen besitzen die Himmelsmenschen zu den Menschen nicht. Die Himmelsbewohner entwickelten sich vor 400 Jahren unabhängig zur restlichen Zivilisation auf Jaya, dieser dort entstandene Indianerstamm gilt als Vorfahre der heutigen Shandia. Heute existieren noch Menschen mit Flügeln auf der Himmelsinsel Skypia und sind in drei Völker einzuteilen, welche sich nur minimal in Idealen, Eigenschaften und Flügeln unterscheiden. Dennoch entstanden um das Jahr 1126 Streitigkeiten um das Land, als ein Teil Jayas durch den Knock Up Stream erfasst und in den Himmel transportiert wurde. Der Krieg dauerte 400 Jahre an und wurde durch das Läuten der großen goldenen Glocke sowohl begonnen als auch beendet.



Riesen

Riesen (jap. 巨人, Kyojin) sind – wie ihr Name schon vermuten lässt – die größte Spezies in der Welt von One Piece und im Vergleich zu normalen Menschen wahre Giganten. Sie tragen riesige Kleidung und essen riesige Tiere, wie Seekönige. Abgesehen von diesen offensichtlichen Eigenschaften, leben sie auch rund dreimal so lang wie Menschen, werden also etwa 300 Jahre alt. Es gibt auf der Grand Line verschiedene Riesen-Stämme, welche sich nicht nur durch ihren Charakter voneinander unterscheiden, sondern auch verschieden groß sein können. Insgesamt sind aktuell drei verschiedene Riesen-Stämme und eine Hybrid-Form bekannt. Als normale Riesen bezeichnet werden die Krieger von Elban, zu denen unter anderem die ehemaligen Torwächter von Enies Lobby zählen. Aber auch ihre friedliebenden Nachbarn, dessen Heimatinsel aktuell noch unbekannt ist, sind das, was man allgemein unter einem Riesen versteht. Sie unterscheiden sich äußerlich nur durch andere Kleidung und durch ihre Einstellungen zum Leben.
Doch abgesehen von diesen Riesen gibt es auf der Grand Line noch einen weiteren Riesen-Stamm. Diese Riesen sind so gigantisch, dass sie als "Riesen unter den Riesen" bezeichnet werden. Außerdem werden sie als blutrünstige Teufel bezeichnet. Zusätzlich scheinen diese Giganten auch Hörner zu haben. Über ihre Heimatinsel ist nichts bekannt.
Auf dem Sabaody Archipel beträgt das Startgebot für einen männlichen Riesen 50.000.000 und für einen weiblichen 10.000.000 Berry. Sie sind somit die zweitteuerste Spezies, was daher kommt, dass sie durch ihre gewaltigen Ausmaße und ihre enorme körperliche Kraft nicht leicht zu fangen sind. Unter den Weltaristokraten gelten Riesen-Sklaven daher als Statussymbol ihrer Macht.
! Nicht bespielbar !



Halbriesen

Halbriesen sind recht leicht als eine Mischung aus normalen Menschen und Riesen zu identifizieren und befinden sich bei ihrer Größe in einem guten Mittelmaß zwischen beiden Spezies, auch wenn sie sich in abgesehen von ihrer Größe eigentlich kein Stück von normalen Menschen unterscheiden. Die meisten Kinder aus einer Mischung aus Riese und Mensch kommen durch einen Ausgleich der Größe beider Spezies zustande, so kann es sich um einen bis zu 4 Meter großen Menschen-Mann und eine grade einmal 7 Meter große Riesenfrau handeln, die gemeinsam ein Kind zeugen. Bei großen Größenunterschieden enden Schwangerschaften zumeist in Fehlgeburten, da der Körper einer Menschenfrau für ein Riesenbaby zumeist nicht genügend Nährstoffe bieten kann.
! Nicht bespielbar !



Meeresvolk

Das Meeresvolk besteht aus drei Rassen, den Meerjungfrauen, den Wassermännern und den Fischmenschen, welche die Fischmenscheninsel als Heimat betrachten können. Definiert durch den Oberkörper eines Menschen und den Unterkörper eines Fisches oder anderen Meereswesens unterscheiden sie sich grundlegend von den Fischmenschen. Der Konflikt zwischen dem Meeresvolk und den Fischmenschen ist nicht genau definiert und herrscht schon seit etlichen Jahrhunderten auf der Fischmenscheninsel. Diese liegt 10.000 Meter unter dem Meeresspiegel auf der Red Line und gilt deshalb für die meisten Piraten als Einfahrt zur Neuen Welt. Unter einer Monarchie wird die Insel von einem Mitglied des Meeresvolkes regiert, gehört der Vereinigung der Inseln unter der Weltregierung an und steht unter dem Schutz eines Yonko. Das Meeresvolk ist in seiner Popularität kleiner als die Menschen.



Fischmenschen

Die Fischmenschen (jap. 魚人, Gyojin) sind eine von drei Rassen des Meeresvolkes, welche dahingehend jedoch immer noch Säugetiere sind. Im Gegensatz zu den Meerjungfrauen&Wassermännern besitzen die Fischmenschen den Oberkörper eines Fisches oder anderen Meeresbewohners und den Unterkörper eines Menschen und sind damit grundlegend zu unterscheiden. Des Weiteren gibt es einige an Unterarten von Fischmenschen wie zB. einen Hammerhai-Fischmenschen oder einen Oktopus-Fischmenschen, welche dem entsprechend verschiedenen Merkmale aufweisen. Von der Anzahl der Extremitäten über einer Spitzennase, alles Unterarten-äbhängig. Die Fischmenschen sind aufgrund ihres Körperbaus dazu veranlagt stärker zu sein als der Mensch und sich besser im Wasser bewegen zu können, weshalb man oft hört einen Fischmenschen niemals im Kampf unter Wasser besiegen wollen zu wollen.



Riesenfischmenschen

Riesenfischmenschen (jap. 巨魚人(ウォータン), Kyogyojin) stellen aufgrund ihrer zahlreichen körperlichen Vorteile eine eigene Rasse dar. Sie sind eine Mischung aus den Rassen 'Riese' und 'Fischmensch' und damit aus zwei Minoritäten geboren. Sie sind wahrscheinlich noch seltener als Schlangenhals-Menschen und bringen bei der Human Auction einen stattlichen Preis, auch wenn bisher kaum einer gefangen genommen werden konnte. Auch wenn sie viele Jahre verfolgt wurden, ist es ihnen aufgrund ihrer enormen Größe, ihrer großen Stärke und hohen Überlegenheit unter Wasser möglich die meisten üblichen Gegner abzuschütteln. Das letzte Mal wurde ein Riesenfischmensch bei der Zerstörung Enies Lobby gesehen, tauchte nach dem Sturz eines Gebäudes jedoch nicht mehr auf.
! Nicht bespielbar !



Leukodermas

Leukodermas (jap. ナマズ, Namazu) sind ein sehr armes Volk, das in einem alten Schiffswrack Unterwasser lebt. Im Gegensatz zu den anderen Rassen des Meeresvolkes lebt diese Rasse des Meeresvolkes abgeschieden von dem Rest, beinahe als würden sie von den anderen ausgegrenzt werden durch ihr Aussehen und ihren Lebensstandart. Man begegnet diesen Wesen ausschließlich am Meeresgrund in kaum betretenen Gegenden. Sie werden nicht auf der Human Auction verkauft aufgrund der Tatsache, dass kaum einer von ihnen arbeits- oder lebensfähig über Wasser wäre, ganz abgesehen von ihrem zumeist abstoßenden Aussehen. Die Rasse hat eine eigene Dominanzstruktur ausgebildet, an wessen Spitze das Oberhaupt thront, wenn gleich es insofern keinen politischen Einfluss besitzt.
! Nicht bespielbar !



Zwerge

Zwerge (jap. 小人族, Kobito-zoku) sind eine äußerst kleine Unterart der Menschen. Mit einer Körpergröße vergleichbar mit einer menschlichen Hand gehören sie zur kleinsten humanoiden Rasse auf der gesamten Welt. Des Weiteren verbindet Zwerge ein buschiger Schwanz, sowie eine lange und spitze Nase, welche als weitere Merkmale eines Zwerges gelten. Das restliche Aussehen sowie der Kleidungsstil jedes Zwerges ist ebenso wie jedes normalen Menschen und auch die Denkweise der Zwerge unterschiedet sich kaum von der eines normal großen Menschen. Im Gegensatz zu ihrem kleinlichen Aussehen besitzen die Zwerge keinerlei Nachteile in physischer Kraft und Geschwindigkeit hingegen eines normalen Menschen.



Mutanten

In der Welt von One Piece sind Mutanten Mischwesen, die aus zwei oder mehr Spezies oder Personen geschaffen wurden. Dies passiert auf künstliche Weise und somit gibt es keine in der Natur entstandenen Mutanten, sondern diese wurden immerzu von Menschen oder anderem erschaffen. Das Besondere an Mutanten ist ihre Vermischung aus Tier und humanoidem Wesen, was sie im Gegensatz zu den meisten Tieren oder tierischen Mutanten sehr intelligent und der Sprache fähig machen kann. Normale Tiere können in der Welt von One Piece im Normalfall nämlich nicht sprechen. Doch aufgrund ihrer künstlichen 'Herstellung' sind die meisten ohne menschliche Pflege dennoch nicht lebensfähig und würden binnen weniger Tage versterben. Viele dieser Wesen haben ihren Ursprung aus der griechischen Mythologie und dienen vorweisend im Impel Down als Wächter, was einige der Ebenen im Impel Down auch so gefährlich gemacht haben.
! Nicht bespielbar !



Cyborgs

Cyborgs haben als Grundlage immer eine andere, natürliche Rasse. Sei es nun ein Mensch, ein Zwerg oder eine Meerjungfrau. Wichtig ist dabei, dass sie sich in einer bestimmten Sache unterscheiden! Cyborgs verbinden ihren Körper mit einer Maschine oder Waffen, ersetzen gar sogar keine Gliedmaßen durch anderen Dinge wie zB. Kanonen, statten sich so für den Kampf aus und verwenden diese dann sinnvoll im Kampf. Eine normale Prothese ist somit kein Grund, dass ein Wesen als Cyborg eingestuft werden könnte. Die Technologie , welche ein Cyborg zu verwenden darf ist auf dem One Piece Standard anzusetzen und entspricht dahingehend, niemals etwas komplett ausgereiftem mit Super-Solarzellen betriebenen Etwas, sondern richtet sich eher an klobigen Ausstattungen und Betriebsmittel, die der Charakter zu finden weiß. So sind Sonnenblumenöl und selbst Banales möglicher, als Thermalenergie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


avatar
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 23.02.16

BeitragThema: Re: » Die Welt Fr Mai 12, 2017 8:07 pm


Animalische Spezien

Die animalischen Rassen in One Piece lassen sich recht simpel in 3 Kategorien einteilen. Diese Liste unterteil die Spezies in die einzelnen Gruppierungen und bemüht sich dabei einen möglichst breitgefächerten, umfangreichen und aktuellen Überblick über die Spezies zu geben.

  • A) Alle Tiere, die in One Piece vorkommen, die es jedoch auch in unsere Welt gibt bzw. gab.
  • B) Alle Tiere, die unreal sind, es in unserer Welt aber zB. in Mythologie gibt. Sie haben ihren Ursprung in unserer Welt.
  • C) Alle Tiere die ausschließlich in der Welt von One Piece existent sind.

  • A - Reale Tiere



























    B - Unreale  Tiere

    Diese Tiere gibt es in unserer Welt so nicht, sie haben niemals existiert, da es sich um erfundene Tiere handelt. Sie stammen vom Gedankengut jedoch aus unserer Welt und entspringen vor allem der griechischen Mythologie.

    Punk Hazard




    C - Nicht existente Tiere
    Spoiler:
     
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gesponserte Inhalte



    BeitragThema: Re: » Die Welt

    Nach oben Nach unten
     
    » Die Welt
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1
     Ähnliche Themen
    -
    » Welt der Katzen
    » Umwelt - Was schadet der Welt am meisten?
    » Naruto- Du in der Welt der Ninjas
    » The Tribe: Eine neue Welt
    » Allgemein lustiges aus aller Welt...

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    One Piece - Horizon :: » about the char « :: Enzyklopädie-
    Gehe zu: